Ernährung und Sport

Ernährung und Sport

Wer gesund und langfristig abnehmen möchte, der sollte seine Ernährung und seine Sporteinheit auf einander abstimmen. Nur beides in Kombination führt und zu unserem Traumgewicht, das wir auch halten können. Doch nicht nur für das Abnehmen sind Sport und Ernährung der Schlüssel zum Erfolg. Um im allgemeinen einen gesunden und vitalen Lebensstil führen zu können, muss reichlich Bewegung n den Alltag integriert werden und auf die Ernährung geachtet werden.
Eine gesunde und ausgewogene Ernährung legt den Grundstein für einen gesunden Körper. Der Sport hilft dabei Fettpölsterchen zu schmelzen, die Körperform zu definieren und die Fitness zu steigern.

Ernährung – was ist wichtig?

Das Thema Ernährung ist sehr komplex und nicht leicht zu durchblicken. Wer gesund abnehmen möchte muss sich zunächst mit seinem eigenen Körper auseinander setzen. Wie hoch ist mein Leistungsumsatz, also wie viele Kalorien verbrennt mein Körper an einem Tag? Das ist die erste Frage, denn danach richtet sich die Kalorienzufuhr durch das Essen. Ein geringes Kaloriendefizit sorgt für eine Abnahme und die richtige Nahrungsmittel für die Fettverbrennung. Wichtig ist auf ungesunde Fette sowie schlechte Kohlenhydrate zu verzichten. Dazu gehören vor allem Süßigkeiten, weißer Zucker und weißes Getreide. Wichtig und unbedingt nötig für den Muskelaufbau, ist die Zufuhr von Proteinen. Diese können über Milchprodukte, Fleisch, Hülsenfrüchten und anderen Lebensmittel eingenommen werden. Viele Sportler setzen zusätzlich auf die Einnahme von Proteinpulver in Form eine Shakes, oder aber auch als Zutat für tägliches Kochen und Backen.
Wer einen personalisierten und individuell zugeschnittenen Ernährungsplan möchte, der sollte sich mit einem Ernährungswissenschaftler, oder Experten in Verbindung setzen.

Sport – Ausdauer oder Kraft?

Der Mythos:  Cardio lässt Fett schmelzen, scheint längst nicht mehr aktuell zu sein. Die neue Devise lautet vielmehr: Fett verbrennen wir in der Küche, Muskeln bauen wir im Fitnessstudio auf. Der Trend zum Kraftsport ist enorm und das nicht unbegründet. In unserer heutigen Gesellschaft sind Magermodells längst out. Muskulöse Rundungen ist das neue sexy – und so findet man auch immer mehr Frauen in der Hantelabteilung im Fitnessstudio.
Dennoch zählt Ausdauersport, wie beispielsweise Joggen, noch immer zu den beliebtesten Formen des Sports. Der Grund dafür ist der Schlüssel zu einem aktiven und gesunden Leben. Durch den Ausdauersport wird das Herz-Kreislauf-System belastet und gefordert. Dies hält  uns jung und aktiv. Ein gesunder Mix aus Ausdauertraining und Kraftsport scheint die ideale Lösung für ein gesundes Leben und einen attraktiven Körper zu sein.

Wie fange ich an?

Aller Anfang ist schwer. Zu einer gesunden Lebensweise und einem trainierten Körper gehört vor allem eines – Disziplin. Ist der Anfang einmal gemacht und wird es zur Routine, dann wird es immer leichter. Die Ernährung umzustellen scheint lästig und schwer. Doch wenn man sich an die neue Art einzukaufen erst einmal gewöhnt hat, macht es vor allem Spaß. Gleich verhält es sich mit dem Sport. Wer anfangs seine Motivation für das Training erst suchen musste, der wird sich nach einer gewissen Zeit ein Leben ohne Sport nicht mehr vorstellen können.
Wichtig ist: Streichen Sie den Gedanken von Blitzdiäten und Radikalkuren! So können Sie keine dauerhaften Erfolge erzielen. Gesund, fit, schlank und aktiv zu sein ist vielmehr eine Lebenseinstellung. Wenn Sie diese Lebenseinstellung für sich entdecken, kommt der Erfolg von ganz alleine.